Urlaubspläne und Renovierung

Liebe Leserinnen und Leser!

Seit dem letzten Blogeintrag ist eine Weile vergangen. Das hat mehrere Gründe.
Ich bin zur Zeit mit Aufträgen gut eingedeckt. Jobmäßig kann ich mich also nicht beklagen!
Da ich also in letzter Zeit so fleißig war, hab ich mir ein kleines bisschen Urlaub redlich verdient.

Am 1. Juli geht es also für 9 schöne Tage nach Berlin! Hoffentlich wird es dort nicht so heiß wie es jetzt gerade ist.
Das Leben in einer Dachgeschosswohnung ist nicht gerade angenehm bei diesen Temperaturen.

Seit meinem letzten Eintrag bin ich einem weiteren Fandom verfallen und bin seitdem in einen Mann namens Michael Sheen verliebt. Einige von euch werden es schon erraten haben – Good Omens und die beiden Hauptdarsteller haben mein Herz erobert. Und auch mein Thalia Regal in der Lentia City, wo ich Bücher ausstelle, die ich empfehlenswert finde:


Mittlerweile ist das Buch “Good Omens” von Terry Pratchett und Neil Gaiman 30 Jahre alt. Die Adaption fürs Fernsehen hat Neil persönlich übernommen – und das Ergebnis ist ein Meisterwerk der TV- und Erzählkunst. Leider konnte Terry das alles nicht mehr miterleben.

Ich habe außerdem ein bisschen renoviert und umarrangiert in meiner Wohnung.
Ich präsentiere voller Stolz mein Regal mit BIOGRAPHIEN (welches noch einige Additionen benötigt) und meine neue Poesie-Wand, auf der sich drei meiner Lieblingsgedichte bzw. Folk Songs der englischen Sprache wiederfinden.

Wenn ich nur eine talentierte Lyrikerin wäre – aber leider ist mir dieses Talent nur begrenzt gegeben.

Ihr könnt also sehen, dass sich bei mir einiges tut.
Was habt ih diesen Sommer vor?

Advertisements

Ghostwriting und die Arbeit als Texterin

Liebe Leserinnen und Leser!

Wie viele von euch wissen, bin ich auch als Texterin und Ghostwriterin tätig.
Während beim Ghostwriting nicht mein Name unter meinen Texten erscheint, ist das beim Texten oft, aber nicht immer, anders.
Bei einem Text zum Beispiel, den ich vor einiger Zeit für die Firma SELLY geschrieben habe, durfte ich meinen echten Namen verwenden.
In dieser Kategorie nennt man den Text dann meist GASTBLOG. Da kommt es immer auf die Art des Textes an.
Auch heute, wie ich finde, noch ein toller Artikel. Seht ihn euch gerne HIER an.

Das Thema des Beitrags war: “Ein guter Text ist Gold wert.” Und dieser Ansicht bin ich heute noch.
Mit Worten richtig umgehen zu können erfordert Übung UND Talent – das eine ohne das andere funktioniert zwar, aber nicht immer so gut wie eine Kombination.
Natürlich kann man das Handwerk des Textens und Schreibens lernen; aber ohne Herzblut dahinter fehlt etwas.

Ghostwriter zu sein hat Vorteile und Nachteile.
Der Vorteil ist, man kann schreiben, auch über Themen mit denen man normalerweise nicht identifiziert wird (zum Beispiel einen Text zum Thema erektile Dysfunktion) und wird für einen gut recherchierten und gut geschriebenen Beitrag bezahlt.
Der Nachteil beim Ghostwriting ist, der eigene Name, wenn man es denn darauf anlegt, wird unter diesem Artikel nicht zu finden sein. Ghostwriting ist also ein zweischneidiges Schwert.
Ein zweischneidiges Schwert, welches einem dabei hilft, das Budget für das Kühlschrankauffüllen zu garantieren. Aber wenn man einen richtig guten Artikel schreibt und eine Ghostwriting-Vereinbarung vorgenommen wurde, gehen die Lorbeeren an jemand anderen.

Habt ihr Erfahrung im Ghostwriting? Braucht ihr einen Ghostwriter? Wisst ihr, wie viele Geistertexte ihr täglich liest, es aber gar nicht mitbekommt?

 

 

Coffee vector created by bluelela – www.freepik.com

Die Website ist zurück!

Liebe Leserinnen und Leser – Liebe Kundinnen und Kunden.

Ich habe die letzten Tage damit verbracht die Website auf Vordermann zu bringen.
80% der Seite sind nun wieder für euch erreichbar.

Bitte schaut euch besonders die aktualisierte Seite für zukünftige TERMINE an!
In den nächsten Tagen werden ältere Postings wieder verfügbar sein und schon bald werde ich euch über die neuesten Entwicklungen auf den neuesten Stand bringen können.

Ich hoffe ihr hattet alle einen erfolgreichen Start in das Jahr 2019.

Alles Liebe,

Sonja