Als Google mich für tot erklärte

Der Titel des heutigen Blogeintrags klingt wie die reißerische Headline eines Zeitungsartikels – entspricht aber bizarrerweise der Wahrheit.

Alles begann damit, dass ich mich selbst gegooglet habe.
Warum habe ich das gemacht? Nicht etwa, weil ich es ganz toll finde, wenn die übermächtige Suchmaschine meinen Namen ausspuckt.
Vielmehr hat mich eine bekannte Person gebeten, da sie ihren digitalen Fußabrduck minimieren wollte, eine Markierung zu löschen.
Um zu sehen ob diese Markierung noch aufrecht war googlete ich mich selbst und – voilá!

Die Suchmaschine hat mich zwar gefunden, hat mir aber unmissverständlich klar gemacht, dass man mich tot aufgefunden hat:

Natürlich ist mir bewusst, dass ich diese Meldung einigen Google-Algorythmen zu verdanken habe, aber amüsiert und etwas irritiert hat es mich schon.
Ist es meinem Ruf als Krimiautorin zuträglich, wenn ich für tot gehalten werde? Macht mich das interessanter? Ob mein Tod durch Suchmaschine meinen Verkäufen dienlich ist, wird sich erst zeigen.

Aber nun zurück zur Welt der Lebenden.
Es sind weitere Kurstermine für den Herbst bestätigt worden – wenn ihr also wissen wollt, wie es ist mit einer Halbtoten Krimiautorin zu schreiben, dann meldet euch an!

Corona Shooting

Liebe Leserinnen und Leser!

Ich bin tatsächlich einer der Menschen, der in der Corona Krise etwas Neues in Angriff genommen haben.
Da ich jetzt ein eigenes Bogenset bekommen habe, bin ich in den letzten Wochen hin und wieder in der Wildnis auf Bogenparcours herumgegurkt und habe auf unschuldige Schaumstofftiere geschossen!


Heute musste ich den ersten Verlust eines Pfeiles beklagen…
Bogenschießen ist eine tolle Möglichkeit um wenigstens ein paar der Corona-Pfunde wieder loszuwerden.
Habt ihr während der Quarantäne etwas Neues gelernt?

Natürlich gibt es auch zu meinen Autorentätigkeiten ein paar Neuigkeiten – voraussichtlich schon nächste Woche darf ich meine VHS Kurse zum Thema Kreatives Schreiben fortsetzen, das freut mich.

Zur Zeit bin ich auch fleißig am Texten; auf der Referenzen-Seite könnt ihr sehen, dass ich ein paar ganz tolle Kunden dazugewonnen habe!
Außerdem gibt es ein paar spannende Verlagsneuigkeiten – die darf ich aber NOCH nicht verraten!

Ich hoffe ihr bleibt weiterhin gesund und haltet euch an die Sicherheitsmaßnahmen – noch sind wir nicht über den Berg!
Nutzt die Zeit!