Das journalistische Näschen

Liebe Leserinnen und Leser!
Zur Zeit bin ich mit einem Artikel beschäftigt, der im August in einem englischen Magazin erscheinen soll.
Jemandem schien das nicht zu gefallen, denn am Dienstag wurde mir fast mein journalistisches Näschen gebrochen. Ein Mann, welcher es ziemlich eilig hatte, hat mir seinen Ellenbogen ins Gesicht gerammt. Klar, Unfälle können passieren – aber der Mann lief munter ohne eine Entschuldigung weiter.
Die letzten zwei Nächte habe ich also mit einem Eisbeutel auf dem Gesicht geschlafen.

Meine eifrigste Leserin, a.k.a. Mama, hat heute wieder einen Artikel über “Punschkrapfen, Kipferl und ein Mord” in der Rundschau Perg entdeckt!



Wer den zuckersüßen Krimi also noch nicht gelesen hat, sollte sich das Buch in den Urlaub mitnehmen.
Die Chance dazu habt ihr auch am 7. Juli um 12 Uhr Mittags am Bahnhof Linz bei Press & Books – holt euch ein Exemplar mit Widmung!!

(Quelle: Bezirksrundschau Perg – 22.6.2017)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s