Der Brotjob

DEUTSCH

Die meisten AutorInnen können vom Schreiben alleine nicht leben. Tatsächlich ist es so, dass die meisten einen Nebenjob haben, oder sogar das Schreiben selbst die Rolle des Nebenjobs einnimmt.
Ein solcher “Brotjob” ist wichtig, schließlich ist es heutzutage unmöglich ohne Geld gut zu leben. Es muss ja nicht viel sein, aber der durchschnittliche Lebensunterhalt (soll heißen Wohnung und Nahrungsmittel wie unten im Foto) soll gewährleistet sein.
Doch findet man, wenn man einen Brotjob hat, überhaupt noch genug Zeit zum Schreiben?
Hier muss man sich die Zeit nehmen, um seine Projekte nicht aus dem Auge zu verlieren. Es dauert vielleicht etwas länger, aber die Sicherheit, die durch das verdiente Geld gewährleistet ist, macht den kreativen Schaffensprozess einfacher und nimmt den Druck.
Was ist eure Meinung? Könnt ihr vom Schreiben leben? Habt ihr schon versucht, eure Arbeiten an einen Verlag zu verkaufen?

1535569_811163848894886_6754608344561208354_nENGLISH

These days, it’s almost impossible for authors and writers to survive on their writing alone. If you’re not a bestselling writing machine, you can’t survive. That’s why most of the writers have a so called “bread job” which earns their food and their living expenses. Is your writing a full time job? Or do you still need to rely on a day job to support your living?
The question of course is, if there is still time to write when you have your hands full with your daily job. I think you’ll have to make time for your projects. It may take longer to finish it, but the financial stability gives you confidence and releives the pressure of finishing.
What do you think? Can you already life by writing alone?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s