Recherche zu echten Schauplätzen

Fantasyautoren haben einen Vorteil – wenn sie wollen, können Sie eine ganz eigene Welt erfinden! Natürlich gilt das auch für Krimiautoren und andere, die einfach ein Dorf erfinden, dass in einem Bundesland ihrer Wahl liegt.
Doch viele Geschichten spielen an Schausplätzen, die es wirklich gibt.

Dinge passieren in Straßen, die man wirklich besuchen kann. Und Fans können, wenn sie wollen, diese Orte besuchen.
Zur Zeit Recherchiere ich viel über meine Landeshauptstadt Linz. Ich will alles detailgetreu schildern können und die Straßennamen korrekt verwenden, um dem Leser das Gefühl von Authentizität zu geben.

Diejenigen Leser, die in Linz wohnen, werden sich dann beim Lesen umso mehr freuen, wenn sie Schauplätze wiedererkennen.
Das Problem bei echten Schauplätzen allerdings ist, dass, wenn man eine Information falsch liefert oder gar über eine Stadt schreibt, ohne jemals dort gewesen zu sein, ziemlich in die Sch*** treten kann.

Darum sage ich: Recherche, Recherche, Recherche! Sehr wichtig.

Schön ist es, wenn man bei solchen Recherchetouren Gesellschaft hat. Und wenn es nur ein Zwerg ist, den man nach 19 Jahren wiedersieht.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s